Rüsselsheim (pb): „Das Auto geht auf Sendung“, so umriss etwas flapsig formuliert Karl-Friedrich Starcke, Direktor ITEZ-Produktionsentwicklung und Konstruktion der Adam Opel AG, die Revolution, die sich momentan in der Automobilentwicklung hinsichtlich der Perspektiven für die Telematik und deren Chancen, vollzieht.

Opel will den Einklang von Automobiltechnik, Telematik und Mobilkommunikation nutzen, um das Profil der Automarke Opel zu schärfen und dabei ein Geschäftsfeld mit großem Zukunftspotenzial erschließen. Noch im diesem Jahr wollen die Opel-Strategen 80.000 Telematik-Endgeräte verkaufen. General Motors verfügt als weltweit erster Automobilhersteller über einen satellitengestützten Lotsendienst, den Telematik-Service OnStar. Via radiointegrierten Mobiltelefon und Freisprechanlage können Kunden einfach durch Druck auf die OnStar-Taste Verbindung zum OnStar-Dienstleistungs-zentrum aufnehmen und gezielt Auskunft erhalten zu: Verkehrsinformationen, Routenplanung, Hilfe in Not- und Pannensituation sowie Informationen über Tankstellen, Flughäfen, Bahnhöfe, Restaurants, Hotels, Kliniken, Parkhäuser und Sehenswürdigkeiten.

Unser Test: OnStar-Anruf; wir haben uns verfahren, wie kommt man zur B 43 Richtung Rüsselsheim? Der Mitarbeiter im OnStar-Dienstleistungszentrum erkannte auf seinem Bild-schirm dank GPS-Ortung unseren Standort und gab entsprechende Hinweise zur Rückkehr nach Rüsselsheim. Toller Service, allerdings kostet die Gesprächs-minute 2,15 DM (T-D1-Vertrag) bzw. 2,68 beim D2-Standardvertrag.Navigationscomputer bietet Opel bereits ab Astra an, ab Herbst auch im neuen Corsa. Bestandteil ist auch der Traffic Message Channel (TMC). TMC bietet rundfunk-gestützte flächendeckende und kostenlose Verkehrsinformationen, die alle drei bis zehn Minuten aktualisiert werden.Opel As auf dem Gebiet der Kommunikation ist derweil ein Zukunftsträger, ein Opel Omega V8.com.

Er demonstriert als realitätsnahe Studie, was intelligente Kommunikations- und Multimediatechnologie im Auto in Zukunft leisten kann – „ein Network auf vier Rädern“ .Unter der Internet-Adresse www.opel-mobil.com stellt die Adam Opel AG erstmals in Deutschland einen Online-Zugang zu einer großen Vielfalt unterschiedlicher Angebote aus dem Bereich der Mobilität zur Verfügung. Das kostenlose Informationsangebot reicht Verkehrsinformationen bis zum europaweiten Routenplaner.

1. Juni 2000

Peter Bohne