VW-Driver Sebastien Ogier im Polo R WRC führt nach 13 von 23 Wertungsprüfungen am Ende der zweiten Tageswertung die Rallye Mexico an. Auf den Plätzen folgen Matts Östberg, Mikko Hirvonen und Therry Neuville. Armin Kremer fiel einen Platz zurück.

Leon/Schwerin (pb): Zur „Halbzeit“ der gestrigen Tageswertung lag der Mecklenburger Armin Kremer (Subaru Impreza WRX STi) noch auf Platz 1 der Prodaction-Wertung. Sein Vorsprung nach der Wertungsprüfung (WP) 7 zum Peruaner Nicolas Fuchs (Mitsubishi Lancer Evo 9) betrug zu diesem Zeitpunkt 9,1 sec.
Am Nachmittag Ortszeit waren dann die ersten vier Wertungsprüfungen des Vormittags nochmals zu absolvieren, abschließend folgten zwei „Super Spezial“ über jeweils 2,21 Kilometer.
Die WP 8 „El Cubilete“ über 22,19 Kilometer absolvierte Armin Kremer in 14:33,7 Minuten, Nicolas Fuchs fuhr 13:57,4 und nahm Kremer die Führung in der Prodcaktion-Wertung ab.
Gleiche Situation dann in den folgenden WP`s 9 bis 13, Fuchs dominierte, Kremer verlor zu dem Peruaner Sekunde um Sekunde.
Am Ende der gestrigen Tageswertung liegt Nicolas Fuchs auf Gesamtrang 14 und führt in der Prodaction-Wertung vor Armin Kremer (15. Gesamt/ 1:56,7 Rückstand zu Fuchs). Platz 3 für den heimischen Ricardo Trivino (Mitsubishi Lancer Evo 10).

Im WM-Lauf Rallye Mexico führt VW-Driver Sebastien Ogier (FRA/Polo R WRC) mit 33,0 Sekunden Vorsprung zum Norweger Mads Östberg (Ford Fiesta RS WRC). Rang 3 belegt Mikko Hirvonen (FIN/Citroen DS3 WRC), 42,0 sec. Rückstand zum Leader.

Heute am dritten Etappentag sind ab 8:58 Uhr Ortszeit (15:58 MEZ) sieben WP`s zu absolvieren, Serviceankunft ab 17:57 Uhr Ortszeit (0:57 Uhr MEZ)