Erste Team-Info aus Argentinien – Kremer Motorsport (KM) auf Erfolgskurs
KM-Info/pb): Nach einem guten Start liegt das deutsche Team Kremer/Wicha bereits auf Platz 19 der 72 Rallyeteams. „Eine gute Ausgangsposition für die schwierigen  Etappen, das Auto ist optimal eingestellt“ so  Armin Kremer nach den ersten Kilometern der Argentinienrallye.

Der erfahrene Klaus Wicha  nach dem Streckenstudium „Der hohe Anteil von 68 Km Asphalt sind, besonders für die Reifen, eine Herausforderung die es zu meistern gilt.“

Chefingenieur Fred Nowak hat die Parameter für den Höhenunterschied von 1.400 Metern  optimiert.

4 Plätze – Gut gemacht! Trotz eines Ausfalls auf der WP 6 wegen einer gebrochenen Spurstange konnten Kremer/Wicha ihren Erfolgskurs fortsetzen.

Armin Kremer:„Plötzlich zog das Auto nach links – Eine unerwünschte Einparkhilfe, da konnte man nichts mehr machen“

Tolle Leistung der Servicecrew! Leicht müde aber stolz verkündet Chefingenieur Fred Nowak : Das Auto ist wieder startklar, in der Nacht wurde durchgeschraubt“. „Sieht aber nicht mehr ganz so schön aus“ ergänzt Techniker Bruno Hinze.

„Heute sind die Prüfungen nicht so extrem rau wie  gestern, wir hoffen, dass die Technik hält“. so Klaus Wicha. Neustart nun wegen der Reparatur in der Nacht als „Superrallye“ – Teilnehmer.

akbild1a.jpgDie WP 8 (Erste des zweiten Tages) gewinnt Sebastian Ogier (DS3 WRC) (12:21,3), in Führung bleibt Ford-Driver Latvala vor Ogier und Solberg. Armin Kremer (14:16,8) Gesamtrang 15 und Platz 6 der Gr.3.

WP 9: 1. Loeb 9:04,1, Kremer 10:34,8; Ges.: 1. Latvala vor Ogier, Solberg, Hirvonen, Loeb. Kremer 16. (7.)
WP 10: 1. Loeb 10:38,0; Kremer 12:35,5; Gesamt: Latvala vor Ogier, Solberg, Hirvonen, Loeb. Kremer 15. (6.)
WP 11: 1. Loeb 13:06,2;  Kremer 13:06,2; Gesamt:  Latvala vor Ogier, Solberg, Hirvonen, Loeb. Kremer 14. (5.)

WP 12: 1. Ogier 12:21,6; Kremer 14:11,99 Gesamt: Latvala vor Ogier, Solberg, Hirvonen, Loeb. Kremer14. (5.)   WP 13: 1. Ogier 09:00,7; Kremer 10:27,9 Gesamt: Ogier vor Latvala, Solberg, Hirvonen, Loeb. Kremer 14. (5.)  WP 14: 1. Loeb 10:32,7; Kremer 12:23,5 Gesamt: OgierVor Solberg, Hirvonen, Loeb, Ostberg. Kremer 13. (5.)   WP 15: 1. Loeb 12:59,3; Kremer 15:07,3;  Gesamt: Ogier (3.20:05,8 h) vor Hirvonen (+43,7), Loeb (+47,7) Solberg (+1:16,1), Ostberg (+3:39,8). Kremer 13. (3:57:08,2) / 5. Gr.3 – 1. Hayden Paddon (3:42:04,1): Foto: Diego Ludwig

Am morgigen Sonntag sind die letzten vier WP zu absolvieren ab 13:09 Uhr MEZ. Die WP 16, längste der Veranstaltung mit 48,21 km, danach 3,90 km, 3,02 und WP 19 mit 3,90 km.