Leader: Neuville / Kremer: nur 8. In der WRC2

Alghero/Schwerin (pb): Hyundai-Pilot Thierry Neuville vor dem VW-Trio Latvala (+11,1 sec), Ogier (+40,3), Mikkelsen (+57,5) und Ostberg (+58,5), so die Reihenfolge am heutigen 2. Etappentag der Rallye Sardinien nach 9 von 23 WP.
Die WRC2-Spitze liegt dicht beisammen, nur Skoda-Pilot Armin Kremer konnte bisher seiner Zielstellung die WRC2 aufzumischen, nicht nachkommen. Ein Kupplungschaden hinderte ihn massiv im Vorwärtsdrang. Umberto Scandola, Esapekka Lappi, Teemu Suninen (lag lange in Führung, dann Reifenschaden) und Nicolas Fuchs (alle Skoda Fabia R5) trennen nur rund 30 Sekunden. Kremers Rückstand zur Spitze beträgt bereits 2:32,7 min.
Am morgigen Sonnabend sind weitere 9 Werungsprüfungen zu absolvieren..